Das Mikrobiom der Haut: Was du wissen solltest

Das Mikrobiom der Haut: Was du wissen solltest

Hier sind ein paar Dinge, die du über das Mikrobiom deiner Haut wissen solltest. Insbesondere falls du Hautprobleme wie Rötungen, Akne oder Neurodermitis hast. Aber auch bei sehr trockener und sensibler Haut lohnt es sich zu verstehen, was das Mikrobiom ist und wie wichtig es für eine gesunde Haut ist. So vermeidest du Fehlkäufe und ungünstige Pflegeroutinen.

Wenn du gesunde Haut haben möchtest, ist es wichtig, zunächst das Mikrobiom zu verstehen. Jeder Mensch hat ein einzigartiges Hautmikrobiom, es ist so individuell wie ein Fingerabdruck. Bestimmt hast du schon mal von dem Mikrobiom im Darm gehört. Es spielt eine entscheidende Rolle für unsere Gesundheit und unser Wohlergehen. Mit dem Mikrobiom der Haut ist das nicht anders:

Was ist das Hautmikrobiom?

Dein Hautmikrobiom, auch als Hautflora bekannt, besteht im Durchschnitt aus 1.000 verschiedenen Pilzen, Viren und vor allem Bakterien. Lange Zeit hatten Bakterien ein schlechtes Image: sie wurden als Eindringlinge betrachtet, die es zu bekämpfen galt. Aber nicht alle Bakterien sind schlecht. Wenn das Mikrobiom, also die Wohngemeinschaft der Bakterien auf deiner Haut, im Gleichgewicht ist, halten die nützlichen Bakterien die schädlichen in Schach. So verhindern sie Krankheiten, Entzündungen und andere Bedrohungen.

Dermatologe Dr. Peter Lio erklärt: “Lange Zeit galt die Annahme, dass das Mikrobiom der Haut ein Spiegel dessen ist, was in der Haut passiert. Man glaubte, dass das Mikrobiom gesund ist, wenn die Haut selber intakt und gesund ist. Das ändert sich meines Erachtens aber gerade. Ich würde sogar sagen, dass es in manchen Situationen andersherum ist: das Mikrobiom entscheidet darüber, wie gesund die Haut ist.” Tatsächlich haben jüngste wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigt, dass ein unausgewogenes Hautmikrobiom eine wichtige Rolle bei Hautkrankheiten spielt.

Welche Auswirkungen das Mikrobiom deiner Haut auf deine Gesundheit hat

Die Haut ist das größte Organ deines Körpers. Im Durchschnitt macht sie ca. 16% des Körpergewichts eines Erwachsenen aus. Sie ist die schützende Hülle des Körpers und verteidigt ihn gegen schädliche äußere Einflüsse. Ist das Mikrobiom in Balance und voll funktionsfähig, kommuniziert es mit dem Immunsystem und dessen Zellen und hilft uns auf diese Weise gesund zu bleiben.

Wird das Immunsystem attackiert, kann es mit Hilfe der nützlichen Bakterien auf der Haut antimikrobielle Substanzen gegen Krankheitserreger produzieren. Es ist also mitverantwortlich für die Entzündungsreaktionen deines Körpers. Die guten Bakterien halten Entzündungen in Schach. Vermehren sich jedoch die schlechten Bakterien überproportional, können Entzündungen ausgelöst werden.

Heißt also: Die Haut ist wichtig, damit es deinem Körper gut geht. Ohne eine starke und schützende äußere Barriere wird dein Körper anfälliger für Krankheitserreger. Es kommt zu Entzündungsreaktionen, die chronisch werden und andere gesundheitliche Folgen nach sich ziehen können.

Daher ist es so wichtig, sich um die Gesundheit der Haut und um das Mikrobiom zu kümmern.

Wie du das Mikrobiom deiner Haut wieder ins Gleichgewicht bringen kannst

Du fragst dich, was du tun kannst, um dein Mikrobiom zu unterstützen? Entscheidend ist das richtige Verhältnis von guten und schlechten Bakterien.

Reinige deine Haut sanft

Eine zu häufige Reinigung der Haut mit aggressiven Produkten tötet gute und schlechte Bakterien gleichermaßen. Man kann also zu sauber sein. Aus diesem Grund wird von zu häufigem Gebrauch von Hand-Desinfektionsmitteln oder Antibiotika abgeraten. Gute und schlechte Bakterien gleichzeitig abzutöten ist keine gute Strategie. Also reinige deine Haut nicht zu häufig und sanft, indem du Inhaltsstoffe wie Alkohol, Seife oder aggressive Konservierungsmittel vermeidest.

Kümmere dich um den pH-Wert deiner Haut

Die menschliche gesunde Haut ist also von Natur aus leicht sauer, so mag es auch das Mikrobiom deiner Haut. Viele Seifen sind allerdings alkalisch und können den pH-Wert der Haut bei dauerhafter Anwendung verändern. Da einige schädliche Bakterien eine alkalische Umgebung bevorzugen, können sie sich unter diesen Umständen besser vermehren. Wenn der pH-Wert also bei einem Wert von 5 (leicht sauer) liegt, ist das eine wichtige Voraussetzung, um diese schlechten Bakterien Schach zu halten.

Pass auf deinen Darm auf

Deine Organe funktionieren nicht völlig unabhängig voneinander. Ergebnisse aus der Forschung haben gezeigt, dass der Darm viele Abläufe in deinem Körper beeinflussen kann. Deine Darmgesundheit hat Auswirkungen auf deine Haut, dein Gehirn und dein Hormonsystem.

Teste Hautpflegeprodukte, die dein Mikrobiom wieder in Balance bringen

Weil das Mikrobiom der Haut immer mehr Aufmerksamkeit bekommt, kommen auch immer mehr Mikrobiom-freundliche Produkte auf den Markt. Gladskin hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Mikrobiom der Haut zu unterstützen, anstatt es zu schwächen. Staphefekt™, der patentierte Inhaltsstoff in unseren Produkten bekämpft erstmals nur die schlechten Bakterien und verschont die Nützlichen.

“Endolysine wie Staphefekt™ sind ein genialer Ansatz, um das gestörte Gleichgewicht des Mikrobioms wiederherzustellen. Sie sind viel älter als die Menschheit und ihre Technik, die bakterielle Zellwand aufzubrechen, hat sich über sehr lange Zeit verfeinert. Außerdem sind sie spezifisch, sie greifen nur ein bestimmtes Zielbakterium an, ohne die anderen Bakterien zu stören,” so Dermatologe Dr. Peter Lio. “Was aber fast noch wichtiger ist: Weil dieser Mechanismus über diese langen Zeiträume perfektioniert wurde, wissen wir, dass das Aufkommen von Resistenzen dagegen wirklich unwahrscheinlich ist.”

Falls du also den Eindruck hast, dein Hautmikrobiom könnte aus dem Takt sein, teste Gladskin. Je mehr zum Mikrobiom geforscht wird, desto klarer wird, wie entscheidend es für die Gesundheit deiner Haut und deines Körpers ist.

Teile diesen Artikel

Lesen Sie den nächsten Artikel

Maskne: Unsere Tipps gegen Pickel und Hautreizungen
Maskne: Unsere Tipps gegen Pickel und Hautreizungen
Skin Journey: Nicola Green
Skin Journey: Nicola Green
Einkaufswagen
×

Gesamtpreis-

Zwischensumme