Skin Positivity - Sie sind nicht allein

Skin Positivity - Sie sind nicht allein

Viele Menschen, die an Akne oder anderen Hauterkrankungen leiden, fühlen sich extrem unsicher. Ein Date oder ein Foto werden schnell zum Stressfaktor, da es unmöglich ist, das Gesicht zu verbergen. Außerdem haben haben Akne- oder Neurodermitis Patienten oft das Gefühl, dass alle anderen Menschen reine Haut haben. Au contriare! Es ist sogar so, dass makellose Haut die Ausnahme ist. Glücklicherweise ändert sich in der Mode-, Werbe- und Fernsehwelt aktuell einiges, was hoffentlich dazu beitragen wird, mit den falschen Vorstellungen aufzuräumen.


Photoshop vs Realität


Wir sehen jeden Tag perfekte Fotos von Models, Schauspielern und anderen Prominenten. Alle scheinen eine perfekte Haut zu haben, und für den Betrachter fühlt es sich oft so an, als ob es nicht normal wäre, an Hautproblemen zu leiden. In Instagram- und Facebook-Zeiten sind wir daran gewöhnt, uns mit denen zu vergleichen, denen wir folgen. Dabei ist uns oft nicht klar, wie selektiv unsere Wahrnehmung ist: Wir sehen nur Fotos, die  es in die engere Auswahl geschafft haben und wir haben keine Ahnung, wieviele Photoshop Tricks in einem "perfekten Foto" stecken. Oft gehen wir ohne Zweifel davon aus, dass Perfektion normal ist - und wir nicht.


Die sozialen Medien sind jedoch nicht immer die Bösewichte. Die diversen Plattformen bieten auch viele Möglichkeiten für Models und Influencer, die gerne ihre realistische Seite zeigen möchten. Ein immer grösser werdender Trend. Instagrammer Hailey Wait erreicht zum Beispiel 150.000 Follower mit ihren Skin Positivity Posts und die britische Bloggerin Em Ford erreicht mit ihrem My Pale Skin Profil auf Instagram fast eine Million Menschen. 

em ford my pale skin


Und vergessen Sie nicht: Sie wählen selbst, wem Sie folgen. Wenn Sie sich aufgrund der in den sozialen Medien angezeigten Informationen zunehmend unsicher und schlechter fühlen, sollten Sie sich auch überlegen, ob Sie bestimmten Profilen vielleicht nicht folgen sollten. Folgen Sie den Menschen, die offen mit ihren Hautproblemen umgehen. Viele davon teilen dazu noch gute Tipps rundum das Thema Haut. Sie werden feststellen: Sie sind mit Ihren Problemen nicht alleine.



Aktivismus für Skin Positivity

 

Der Fotograf Peter de Vito ist einer der wichtigsten Impulsgeber für den Skin Positivity Trend. In einer ganzen Fotoserie klebt er klare Botschaften, wie zum Beispiel "Akne ist normal"  auf die unreine Haut der Models. Auch das Foto mit den Zeilen von Rapper Kendrick Lamar "I am so sick and tired of Photoshop" ging durch die Medien. 

peter de vito

 

Reality-Star Kim Kardashian nutzt ihre große Reichweite, um offen mit ihrer Psoriasis umzugehen und zeigt deutlich, dass die perfekten Bilder von ihr und ihrer Haut nicht immer der Realität entsprechen.


Über 25.000 Fotos mit dem Hashtag #skinpositivity erzählen von Tausenden von Menschen, die Scham und Unsicherheit ein Ende setzen wollen. Ein Trend, der definitiv in die richtige Richtung geht. Tun Sie sich selbst einen Gefallen und vergleichen Sie sich nicht mit Photoshop, sondern schauen Sie sich auf der Straße um. Sie werden feststellen, dass Hautprobleme vielleicht ärgerlich, aber vor allem normal sind. Und, dass Sie damit nicht alleine sind. Seien Sie nett zu sich und Ihrer Haut, pflegen Sie sie mit den richtigen Produkten und statten Sie Ihrem Dermatologen einen Besuch ab. Das ist ein wesentlich besserer Ansatz, als sich zu verstecken.

Andere Nachrichtenartikel

Vorheriger Artikel: Lieben Sie Ihr Mikrobiom
Einkaufswagen
×

Gesamtpreis-

Zwischensumme